Freitag, 2. März 2012

Buchreview Natascha Kampusch 3096 Tage

Heute wurde ich fertig mit dem Buch von Natascha und wie versprochen poste ich euch heute einen Bericht darüber.

In den Medien hat man wirklich viel von diesem Fall gehört und als ich neulich das Buch fand (es gab es sonst nur in einem Einbad für gleich mal 10 € mehr) hab ich mir dieses gleich als Taschenbuch mitgenommen. Das Buch war richtig häftig was ihr dieser Mann angetan hat und sie hat ihn nicht verurteil das beudetet für mich wahre Stärke. Wenn sie beschreibt wie oft und mit was und wann er sie verletzt hat und wie viele Wunden sie hatte nicht nur äußerlich nein auch innerlich kann man gar nicht fassen das ein Mensch das schafft. Er hat sie körperlich und seelisch so abhänging von ihm gemacht das sie bei Gelegendheiten die sich zum weglaufen anboten nicht reagieren konnte. Er hat ihr Essen verweigert (sie wog zeitweise 36 Kg bei einer Größe von 157) und ihr immer wieder Lügen eingetrichtert. Und doch konnte sie am Anfang fliehen. Ich finde diese Person wirklich bewundernswert nach über 8 Jahren Gefangenschaftt auch noch schaffen ein Buch darüber zu schreiben hat meinen Respekt verdient. Der Täter meiner Meinung nach war ein feiges Arsch, er hat sich das Leben genommen als sie ausgebrochen ist.
Ich würde euch aufjedenfall empfehlen dieses Buch zu lesen :)

Kommentare: